Allgemeine Mitteilungen

Allgemeine Mitteilungen (94)

Dienstag, 12 Dezember 2017 13:27

85. Geburtstag von Erna Schwarz

Written by

Am 7. Dezember feiert Erna Schwarz ihren 85. Geburtstag.

Sie ist eine der erfolgreichsten deutschen und internationalen Rollkunstlauf-Trainerinnen. Insgesamt konnten die von ihr betreuten Sportler im Laufe ihrer langen Trainertätigkeit bei Welt- und Europameisterschaften sowie den World-Games 54 Medaillen erkämpfen. Nicht mitgerechnet die zahlreichen Meistertitel und Medaillen in den Jugend- und Junioren-Kategorien.

Auf die Weltmeisterschaft in Fort Worth (USA) im Jahre 1984 ist Erna Schwarz besonders stolz, denn ihre acht Schützlinge stellten damals die Hälfte der deutschen Nationalmannschaft. Auch heute noch ist die Hobbyfotografin fast jeden Tag auf der Rollschuhbahn in Heilbronn anzutreffen. Aktuell betreut und trainiert sie mit Natalie Rothenbächer und Erica Krieger wieder zwei große WRIV-Talente.

Bei Ernas Geburtstagsfeier, bei der auch WRIV-Präsident Richard Gussmann anwesend war, erhielt Natalie (Foto) für ihre liebevolle und humorvolle Laudatio besonders viel Beifall.

Glücklich und dankbar war die Unterländer Medaillen-Schmiedin als sie vor sieben Jahren vom Landessportverband Baden-Württemberg bei einer feierlichen Preisverleihung in Stuttgart im Beisein zahlreicher Ehrengäste, darunter Olympiasiegerin Heike Drechsler, als erfolgreiche Trainerin mit dem Sonderpreis der Jury auszeichnet wurde.

Im Mittelpunkt stand sie auch beim Bürgerempfang der Stadt Heilbronn Anfang 2016 im Stadttheater, wo sie von Oberbürgermeister Mergel für ihren jahrelangen Einsatz für den Rollsport besonders geehrt wurde.

Für ihr beispielhaftes Engagement durfte sie zahlreiche weitere Ehrungen erfahren. Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg sowie der DRIV-Award, die höchste Auszeichnung des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes (DRIV), gehören dazu.

Sigrid Seeger-Losch

5. Dezember 2017

Karl-Heinz Losch wird Namensgeber für das Heilbronner Rollsportstadion

Der Vorstand des Rollschuh- und Eislaufvereins Heilbronn (REV) hat beschlossen, dem Rollsportstadion im Landesleistungszentrum Rollsport im Campuspark am Heilbronner Europaplatz den Namen seines berühmten Ehrenmitglieds zu geben und Karl-Heinz-Losch-Rollsportstadion zu nennen. Dies wurde beim Empfang aus Anlass der Verabschiedung von Weltmeister Markus Lell im Bürgerhaus Böckingen vom Vorsitzenden Heiko Arndt bekannt gegeben.

Damit sollen die überragenden Leistungen des fünffachen Rollkunstlauf-Weltmeisters Karl-Heinz Losch, der im Dezember seinen 75. Geburtstag gefeiert hätte, gewürdigt werden. Seinen ersten Weltmeistertitel gewann „Karlo“ 1958 bereits mit15 Jahren. Im Oktober 1966 wurde er mit einer triumphalen Kür in Essen zum fünften Mal Weltmeister und damit ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.

Bei Traumreisen wurde er weltweit bei seinen Show-Auftritten gefeiert und bejubelt. 1962 wurde er mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet, der höchsten Ehrung, welche die Bundesrepublik an Sportler zu vergeben hat.

Karl-Heinz Losch war Freier Architekt und nach Beendigung seiner Sportkarriere über 40 Jahre lang FDP-Stadtrat im Heilbronner Gemeinderat. Er starb überraschend im Februar 2012. Seine Biographie ist vor drei Jahren in der vom Stadtarchiv Heilbronn herausgegebenen Reihe „Heilbronner Köpfe“ im Band VII“ erschienen.

 

Sigrid Seeger-Losch

Foto: „Spreizsprung“. Dieses berühmte Foto (Albrecht Gaebele) ging um die Welt.

60. Geburtstag von Hanspeter Friede

Empfang im Rathaus von Bad Friedrichshall am Mittwoch, den 29. November

Am 29. November 2017 feierte Hanspeter Friede - Ehrenpräsident des WRIV und Stadtkämmerer der Stadt Bad Friedrichshall - seinen 60. Geburtstag. Zu Ehren dieses runden Geburtstages wurde am Vormittag in das Rathaus eingeladen.

Sigrid Seeger-Losch, auch Ehrenpräsidentin des WRIV, war zu diesem Empfang geladen und gratulierte Hanspeter Friede im Namen des WRIV-Präsidiums zu seinem Ehrentag.

In einer kurzen Ansprache dankte sie dem Jubilar für die vielen Jahre der gemeinsamen Arbeit (16 Jahre) und würdigte seine Erfolge für den Verband und für den Sport.

- Sigrid Seeger-Losch, Hanspeter Friede, Rita Friede -

Im Namen von Richard Gussmann, Hanspeters Nachfolger im Präsidentenamt, und aller Präsidiumskolleginnen und -Kollegen gratuliere ich an dieser Stelle nochmals herzlich. Wir alle wünschen ihm alles nur erdenklich Gute.

Gabriele Lenz

Vizepräsidentin

Eine tolle Überraschung hatten der Präsident des Württembergischen Rollsport- und Inline-Verbandes WRIV, Richard Gussmann, und Hanspeter Friede, Ehrenpräsident des WRIV und Ehrenmitglied des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes DRIV, bei der Siegerehrung des Deutschen Nachwuchspokals am 1. Oktober in der Rollsporthalle in Eppingen parat.

Gussmann und Friede überreichten dem Vorzeigeathleten des deutschen Rollkunstlaufs, Markus Lell, für seine herausragenden Verdienste um den Rollsport die Ehrennadel des DRIV in Gold. Markus Lell hatte erst kürzlich seine aktive Sportlerlaufbahn beendet. „Ich erinnere mich noch an einen Wettkampf, als ein junger Läufer vom REV Heilbronn zur Filmmusik von Steven Spielbergs ET mit einem Dress mit der Silhouette des kleinen Jungen mit Fahrrad und dem Außerirdischen seine Kür präsentierte“, blickte Gussmann auf die sportlichen Anfänge von Markus Lell zurück. Fast 20 Jahre dauerte die sportliche Karriere des 27-jährigen Informatik-Studenten, der bald in das Berufsleben einsteigen wird. „Eine beispiellose sportliche Laufbahn geht zu Ende“, sagte Hanspeter Friede und streifte nur die größten sportlichen Erfolge des Rollkunstläufers.

Seit 1998 gehörte Lell dem Bundeskader an und holte bereits ein Jahr später seinen ersten internationalen Titel. 2009 dann der erste Platz bei den Rollkunstlauf-Weltmeisterschaften bei den Senioren, dem noch weitere fünf WM-Titel folgen sollten. Viermal stand Markus Lell bei Europameisterschaften ganz oben auf dem Treppchen. Ungezählt sind die nationalen Erfolge. „Markus Lell hat bewiesen, dass Deutschland nicht nur in Pflichtwettbewerben zur Weltspitze gehört“, erinnerte Gussmann an den dritten Platz Lells in der Kürkonkurrenz bei der WM 2012 in Oakland. Unvergessen auch die Silbermedaille bei den World Games 2013, die maßgeblich für die Sportförderung der Randsportart für die nächsten vier Jahre war. „Ich habe alle Höhen, aber auch so manche Tiefen in meinem Sportlerleben erlitten“, bilanzierte Markus Lell. Bitter war sein letztes Jahr im aktiven Rollsport. Eine Verletzung und der Bruch seines Rollschuhgestells ließen nur den enttäuschenden siebten Platz bei den World Games im Juli in Breslau zu. Sein letzter Wettkampf, denn seinen WM-Titel konnte Markus wegen Terminüberschneidungen bei den World Roller Games in China nicht mehr verteidigen.

Der erfolgreichste deutsche Rollsportler verlässt die Bühne. „Wir sind stolz und glücklich, dass du als Trainer auch weiterhin dem Rollsport in Württemberg erhalten bleibst“, sagten Gussmann und Friede bei der Verabschiedung und überreichten neben der Goldenen Ehrennadel noch ein Abschiedsgeschenk.

(von links) Der Ehrenpräsident des WRIV und Ehrenmitglied des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes DRIV, Hanspeter Friede, und der Präsident des Württembergischen Rollsport- und Inline-Verbandes, Richard Gussmann, überreichten Markus Lell die Goldene Ehrennadel des DRIV.

Bericht und Fotos: Sönke Brenner

Montag, 12 Juni 2017 23:17

Sigrid Seeger-Losch wird 80

Written by

Heilbronner Stimme, 07.06.2017 zum 80. Geburtstag unserer Ehrenpräsidentin Sigrid Seeger-Losch

http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/stadt/hn/sonstige-Sigrid-Seeger-Losch-wird-80;art87699,3859736

 

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde!

Wir haben eine neue Plattform gefunden, um den Rollsport in Deutschland bekannter zu machen!

Der DRIV und die Fa. DECATHLON sind ab sofort offizielle Kooperationspartner in Deutschland. Das Motto dieser Zusammenarbeit lautet: "Wir bringen Euch ins Rollen".

Die Vereine in den DRIV-Landesverbänden haben die Möglichkeit, sich in der jeweils nächstliegenden DECATHLON -Filiale auf verschiedenste Weise zu präsentieren bis hin zu Mitmachaktionen für die Kunden. Die einzige wirkliche "Gegenleistung" für teil-nehmende Vereine ist ein kostenloses Schnupperangebot für interessierte DECATHLON -Kunden. Die Kooperation ist langfristig ausgelegt und soll sich nach und nach entwickeln.

Derzeit gibt es 37 DECATHLON Filialen in Deutschland, zum Jahresende werden es schon an die 50 sein. Somit haben wir die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Unternehmen zu wachsen und die Zusammenarbeit zu intensivieren.

Solltet ihr also in Eurem Einzugsbereich eine Filiale haben oder in Kürze bekommen liegt es an Euch, diese Chance zu nutzen!

Alle Fragen zu diesem Thema beantwortet Euch unser Vizepräsident Alexander Hoßfeld, welcher die Aktion seitens DECATHLON koordiniert und für Euch die Kontakte zu den einzelnen Filialen herstellt.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In diesem Sinne wünsche ich allen Beteiligten viel Erfolg

Dr. Egbert Schulze

Präsident DRIV

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir von der Baden-Württembergischen Sportjugend möchten Sie ganz herzlich zu unserer nächsten Veranstaltung einladen.

Der Jugendpolitische Abend unter dem Motto „Junges Engagement stärken!“ findet statt am 26. April 2017 von 18:00 bis 21:00 Uhr im SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart

Gemeinsam mit den Jugendpolitischen Sprecher*innen Christine Neumann (CDU), Jürgen Keck (FDP), Andreas Kenner (SPD), Thomas Poreski (B´90/Grüne) und Ihnen, werden wir die aktuellen Herausforderungen in der Kinder- und Jugendarbeit diskutieren.

Alle weiteren Informationen und den Programmablauf entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Über Ihre Zusage bis zum 20. April 2017 freuen wir uns sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Tom Kotzmann Koordinator für Jugendarbeit im Sport Baden-Württembergische Sportjugend im Landessportverband Baden-Württemberg e. V. Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart Tel.: 0711/280 77 844 Fax: 0711/280 77 879 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet: www.bwsj.de

BWSJ Einladung Jugendpolitischer Abend 2017.pdf

BWSJ Informationen zum Jugendpolitischen Abend 2017.pdf

Donnerstag, 30 März 2017 16:34

Information und Ausschreibung Sport-Mittler*innen

Written by

sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf die Möglichkeit hinweisen, sogenannte SportMittler*innen (SpoMis) für Ihren Verband zu gewinnen, welche die Arbeit im Bereich Sport mit Geflüchteten unterstützen können. Sport-Mittler*innen (SpoMis) sollen Koordinator*innen und Ansprechpersonen für die Arbeit mit und für Geflüchtete im Sport sein. Geplant ist es, durch den Einsatz von SpoMis den Kontakt zwischen Geflüchteten, Sportvereinen, Sportstrukturen und der örtlichen Flüchtlingshilfe auszubauen und zu stärken. Die konkreten Aufgaben sind vielfältig und können individuell gestaltet werden. Mögliche Tätigkeitsfelder sind die Vermittlung von Geflüchteten in geeignete Sportvereine und die Unterstützung der Sportverein bei der Initiierung und Weiterentwicklung von Sportangeboten für Geflüchtete. Außerdem die Vernetzung der verschiedenen Akteure der Flüchtlingshilfe und des Sports sowie die Initiierung, Begleitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen zum Thema. Eine konkrete Ausschreibung mit möglichen weiteren Themenschwerpunkten finden Sie im Anhang dieser E-Mail.

Einsatzzeitraum: Ab sofort bis vorerst 31.12.2017 Vergütung: Max. 450,00 Euro / Monat bei 30 Stunden pro Monat Einsatzgebiet: Telefonische / schriftliche Beratung für das Verbandsgebiet. Persönliche Unterstützung im direkten Einzugsgebiet, so lange Anfahrtswege zumutbar / sinnvoll sind.

Zur Stärkung der Strukturen und zur Erleichterung des Informationsflusses wendet sich der WLSB mit dieser Ausschreibung an Sie als Mitgliedsverband und damit an die gut vernetzten Strukturen vor Ort. Möglicherweise gibt es innerhalb Ihres Fachverbandes oder dessen Untergliederungen bereits eine Person die o.g. Tätigkeiten ausführt und im Themenfeld „Sport, Integration und Geflüchtete“ tätig ist. Die Tätigkeit als Sport-Mittler*in wird durch den WLSB gefördert und als geringfügige Beschäftigung (450,00 Euro / Monat) entlohnt. Zudem werden die Sport-Mittler*innen vom WLSB begleitet und unter anderem durch fachliche Beratung sowie Fortbildungen unterstützt. Wir freuen uns wenn Sie mit geeigneten Personen in Kontakt treten, diese über die Möglichkeiten und Aufgaben informieren und bei Interesse an den WLSB vermitteln.

Zur Bewerbung bzw. Suche nach Personen innerhalb Ihrer Untergliederungen können Sie gerne die beigefügte Ausschreibung nutzen. Für sämtliche Fragen zum Thema SpoMi sowie zu allen weiteren Fragen im Themenfeld stehen Herr David Scholz (Tel.: 0711/28077-166, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie Frau Regina Dietz (Tel. 0711/28077-165, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Regina Dietz Sport und Gesellschaft Württembergischer Landessportbund e.V. SpOrt Stuttgart Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart Fon: 0711/28077-165 Fax: 0711/28077-109 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausschreibung_Sportmittler(SpoMi)_2017.pdf

Bei der Mitgliederversammlung des WRIV am 18.03.2017 wurden mehrere Ehrungen durchgeführt:

Ehrenpräsident des WRIV Hanspeter Friede - für seine langjährigen Verdienste als Präsident und Vizepräsident des WRIV

Ehrenmitgliedschaft im WRIV Rita Friede - für ihre langjährigen Verdienste im Präsidium des WRIV und in der Sportkommission Rollkunstlauf

Ehrenurkunde Erna Schwarz - für ihre langjährigen Verdienste als Trainerin im Rollkunstlauf, REV-Heilbronn

 

Verbandsnadel in Bronze:

Denise Kaufmann, RollerDerby, MTV Stuttgart

Izabela Dittkowski, Rollkunstlauf, REV Heilbronn

Thorwald Stegmaier, Rollkunstlauf, REV Heilbronn

Michel Uhlig, Rollkunstlauf, REV Heilbronn

Matthias Eckert, Inline-Skaterhockey, RVS Spaichingen

Judith Scheiffele, Rollkunstlauf, SV Winnenden

Eleonora Tissen, Rollkunstlauf, RRV Eppingen

 

Verbandsnadel in Silber:

Philipp Mähner, Rollkunstlauf, RRV Eppingen

Claudia Hartmann, Rollkunstlauf, REV Heilbronn

 

Verbandsnadel in Gold:

Bernd Rumpus, Inline-Fitness und Speedskating, SSF Heilbronn

Ehrung Hanspeter Friede

Ehrung Rita Friede

Ehrung Denise Kaufmann und Erna Schwarz

alle anderen Genannten wurden in Abwesenheit geehrt

 

Sonntag, 19 März 2017 23:13

Ordentliche Mitgliederversammlung des WRIV

Written by

Die ordentliche Mitgliederversammlung fand am 18. März 2017 im Vereinsheim des RRV Bad Friedrichshall statt. Gussmann als neuer Präsident gewählt.

 

Seite 1 von 7