Allgemeine Mitteilungen

Allgemeine Mitteilungen (105)

Freitag, 05 August 2016 15:03

Flyer "Klima-Schutz für Vereine"

Written by

im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg

Flyer_Klimaschutz_Plus für Vereine.pdf

Sonntag, 17 Juli 2016 05:50

Horst Milewski ist tot

Written by

Der Württ. Rollsport- und Inline-Verband e.V. trauert um seinen langjährigen Schatzmeister und Geschäftsführer. Horst Milewski, der am 8. Juli 2016 im Alter von 93 Jahren in Stuttgart verstorben ist.

Horst Milewski war von 1985 bis 1995 bzw. 1997 Schatzmeister und Geschäftsführer im damaligen Württ. Rollsport-Verband e.V. 1997 wurden ihm für diese Verdienste, aber auch für seine über 30-jährige Ehrenamtstätigkeit im Suttgarter ERC die Ehrenurkunde des Verbandes verliehen. Der Württ. Rollsport- und Inline-Verband behält Horst Milewski in dankbarer Erinnerung.

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei der Flyer sowie eine Beschreibung zum Lotto Award „Sportjugendförderpreis 2016“ mit der Bitte um geeignete Kommunikation in Ihrem Verein/Verband und ggf. Zusendung Ihrer Bewerbung. Über 100.000 Euro sind für Projekte der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit zu gewinnen (Meldeschluss 31.12.2016).

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Kreder

Koordinator für Jugendarbeit im Sport Baden-Württembergische Sportjugend im Landessportverband Baden-Württemberg e. V.

Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart

Tel.: 0711/280 77 863 Fax: 0711/280 77 879

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.bwsj.de

SJFP 2016 Broschure.pdf

SJFP 2016 Bewerbungsformular.pdf

Eine herausragende Ehrung wurde dem ersten Vorsitzenden des Rad- und Rollschuhvereins Eppingen, Klaus Wagner, beim Sportkreistag des Sportkreises Sinsheim am Montag, 14. März in der Sulzfelder Ravensburghalle zuteil. Der Präsident des Badischen Sportbundes Heinz Janalik und der Sportkreischef Josef Pitz überreichten dem langjährigen Vorsitzenden für seine Verdienste die Ehrennadel des BSB in Gold. „Der Name von Klaus Wagner ist eng verbunden mit den großen Erfolgen des Rad- und Rollschuhvereins Eppingen“, sagte Josef Pitz in seiner Laudatio. Klaus Wagner ist seit vielen Jahren der Motor des Rollkunstlaufens in Eppingen und auch über die Grenzen hinaus. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht er beim RRV Eppingen in der Verantwortung, zunächst als zweiter Vorsitzender und seit fast 15 Jahren als Vorstand. Trotz seines Alters von 66 Jahren ließ sich Klaus Wagner bei der letzten Mitgliederversammlung für zwei weitere Jahre in die Verantwortung nehmen. Dabei unterstützt wird er von seiner Frau Iris Wagner, die als Trainerin und Sportleiterin des RRV Eppingen „hervorragende Jugendarbeit in einer tollen Vereinssportanlage leistet“. Iris Wagner erhielt als Dankeschön einen Blumenstrauß.

Strahlende Gesichter: Der Präsident des Badischen Sportbundes Heinz Janalik überreichte Klaus Wagner (rechts) beim Kreistag des Sportkreises Sinsheim die goldene Ehrennadel des BSB und Iris Wagner einen Blumenstrauß.

Bericht und Foto:

Sönke Brenner, Pressestelle, Große Kreisstadt Eppingen

Samstag, 02 Januar 2016 09:36

Jahresabschlußbrief des WRIV Präsidenten

Written by

Im traditionellen Brief an unsere Mitgliedsvereine läßt Präsident Hanspeter Friede das Jahr 2015 Reveu passieren und zieht eine positive Bilanz für 2015. Details befinden sich im angefügten Schreiben.

WRIV-Präsident Hanspeter Friede nahm für den Verband in Anerkennung der großen Verdienste um den deutschen Roll- und Inlinesport die Günther-Benndorf-Plakette entgegen, die höchste Ehrung des DRIV, die ein Verband erhalten kann. Bei einer Arbeitssitzung am heutigen Mittwoch überreichten der Vize-Präsident des DRIV Roland Mayer und der DRIV Schatzmeister Michael Schmid die Plakette.

 

 

Mittwoch, 20 Mai 2015 11:46

WLSB - Regionalforum 2015

Written by

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportfreunde,

„Starke Vereine gestalten Zukunft.“ - so lautet das Motto des Württembergischen Landessportbundes für die Weiterentwicklung des Sports. Den Sport stärken und unsere Strukturen weiterentwickeln wollen wir aber nicht im Alleingang, sondern gemeinsam mit unseren Vereinen, Verbänden und Sportkreisen. Deshalb haben wir mit dem WLSB-Regionalforum 2015 eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen und suchen den Dialog mit unseren Mitgliedern. Mit der Veranstaltungsreihe möchten wir uns an fünf Terminen an fünf Orten in unserem Verbandsgebiet mit unseren Mitgliedern intensiv über die Zukunft des Sports austauschen. Wir wollen erfahren, was gut läuft und wo der Schuh drückt, welche Herausforderungen den organisierten Sport derzeit beschäftigen und wo und wie wir noch besser unterstützen können. Bei der Bewerbung der fünf Veranstaltungen möchten wir Sie um Ihre Unterstützung bitten. Wir stellen Ihnen einen Flyer zur Veranstaltungsreihe sowohl in digitaler Form, als auch in gedruckten Exemplaren zur Verfügung. Bitte nutzen Sie diesen Flyer, um Ihre regionalen Untergliederungen, Vereine und Abteilungen direkt einzuladen. Weiterhin können die Flyer bei Veranstaltungen, persönlichen Gesprächen und Begegnungen genutzt werden, um auf die WLSB-Regionalforen aufmerksam zu machen.

Web_Flyer_WLSB_Regionalforum_2015.pdf

Anbei finden Sie die digitale Version des Flyers zu Ihrer Verwendung. Alle wichtigen Infos zu den Terminen und unseren Gastgebern, sowie unseren attraktiven Veranstaltungsorten finden Sie auf dem Flyer und auf unserer Internetseite http://veranstaltungen.wlsb.de/, über die auch die verbindliche Anmeldung zur Teilnahme erfolgt.

Bei allen Fragen zum WLSB – Regionalforum und den fünf Veranstaltungen können Sie sich gerne direkt an uns wenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und die Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Regina Dietz

Württembergischer Landessportbund e.V.

Geschäftsbereich Sport und Gesellschaft, SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart

Tel. 0711/28077-174 Fax 0711/28077-109

e-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonntag, 15 März 2015 13:50

Ehrungen beim DRIV-Bundestag

Written by

Der Bundestag des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes (DRIV) fand vom 6. bis 8. März 2015 im Sp0rt in Stuttgart statt. Im zweijährigen Rhythmus tagt dieses hohe Gremium in einem anderen Rollsport-Landesverband. In diesem Jahr wurde der Württembergische Rollsport- und Inline-Verband mit der Durchführung betraut. Und der Präsident des WRIV Hanspeter Friede hatte mit viel Vorarbeit erreicht, dass die Organisation hervorragend geklappt hat und es viel Lob dafür gab. Die Räumlichkeiten im Sp0rt waren sehr gut geeignet für die Jugend-Vollversammlung am Freitag sowie die Kommissionssitzungen der Sparten am Samstagvormittag.

Bei der Mitgliederversammlung am Mittag wurden von Harro Strucksberg, dem Präsidenten des DRIV mehrere Ehrungen an verdiente Führungskräfte des WRIV durchgeführt:

die Ehrennadel in Gold wurde verliehen an Rita Friede (Bad Friedrichshall), Dagmar Lell und Richard Gussmann (beide Heilbronn)

die silberne Ehrennadel wurde verliehen an Bernd Rumpus (Heilbronn, in Abwesenheit) sowie Rainer Keppeler (Großbettlingen).

WRIV-Präsident Hanspeter Friede nahm für den Verband in Anerkennung der großen Verdienste um den deutschen Roll- und Inlinesport die Günther-Benndorf-Plakette entgegen, die höchste Ehrung des DRIV, die ein Verband erhalten kann.

Zum Abschluss trafen sich die Delegierten im Hotel Ibis in Bad Cannstatt zum Schwäbischen Buffett. Ein Höhepunkt waren dabei die mit viel Beifall bedachten Auftritte von Olympiasieger und Comedian Dieter Baumann.

von links nach rechts Richard Gussmann, Rita Friede, Hanspeter Friede, Dagmar Lell und Rainer Keppeler

Freitag, 13 März 2015 08:55

Neuwahlen des WRIV-Präsidiums

Written by

Manuela Mähner, Marcus Günter und Emil Schmohl neue Präsidiumsmitglieder

Im Rahmen der gut besuchten Mitgliederversammlung des WRIV am 8. Februar 2014 im SpOrt, Stuttgart, wurde auch das Präsidium neu gewählt.

Während es beider Führungsspitze

• Hanspeter Friede, Präsident

• Richard Gussmann, Vize-Präsident

• Michael Beyer, Referent Finanzen

• Klaus Wagner, Schriftführer

• Anna Huber Jugendleiterin

keine Veränderungen gab, führten die Wahlen bei den Sport-Kommissionen schon zu einigen Veränderungen:

• Rollkunstlauf: Rita Friede und (neu) Manuela Mähner

• Inline, Fitness, Speed: Anna Huber (neu)

• Skateboard, Inline und Inline Alpin: Emil Schmohl (neu)

• Inlineskaterhockey Marco Bentner

• Roller Derby Marcus Günter (Jam Pain)

• Rollhockey (Referent) Manuel Pache

Als neue Referentin für Öffentlichkeitsarbeit fungiert jetzt Gabriele Lenz (bisher SK SIA)

Ehrenpräsidentin des Verbands ist Sigrid Seeger-Losch, die auch noch in der SK Rollkunstlauf sowie als Sprecherin der ARGE Baden-Württemberg tätig ist.

Ehrenmitglied ist der frühere WRV-Vorsitzende Walter Kopp.

Als Frauenvertreterin im WLSB wird der WRIV nach wie vor von Ute Kähler vertreten.

Auch die Kassenprüfer wurden neu gewählt (Edith Zoller + Rainer Keppeler) sowie das Schiedsgericht unter der Leitung von Klaus Dorna Frhr. v. Scholley neu besetzt.

Der wiedergewählte Präsident Hanspeter Friede freute sich über ein komplettes und vor allem kompetentes Team, kündigte aber gleichzeitig auch – aus persönlichen Gründen – an, dass er 2017 nicht mehr zur Wiederwahl stehen wird.

Donnerstag, 12 März 2015 17:10

Landessportverband begrüßt Bildungszeitgesetz

Written by

Info an alle Vereine, Übungsleiter und Trainer:

Damit können Übungsleiter/Trainer ihre Lizenzausbildung und die Fortbildung bestreiten, ohne zukünftig Urlaub opfern zu müssen. Die Kosten der Schulung trägt i.d.R. der Verband, und die Urlaubstage/Bildungstage finanziert der Arbeitgeber. Das Urlaubskonto bleibt geschont. Eine tolle Erleichterung für alle, die im Sport tätig sind oder sein wollen.

Pressemitteilung des Landessportverbandes Baden-Württemberg e. V. Landessportverband begrüßt Bildungszeitgesetz

Stuttgart, 12.03.2015 – Arbeitnehmer in Baden-Württemberg können sich ab Juli 2015 für bis zu fünf Tage pro Jahr für eine politische, ehrenamtliche oder berufliche Weiterbildung freistellen lassen. Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) begrüßt das Bildungszeitgesetz, das der Landtag am Mittwoch verabschiedet hat. Da die Bildungszeit im ehrenamtlichen Bereich beansprucht werden kann, profitieren auch Sportvereine davon.

„Das ist eine äußerst positive Nachricht für den organisierten Sport. Auch wenn Baden-Württemberg eines der letzten Bundesländer ist, die den sogenannten Bildungsurlaub einführt, zählt letztlich das Ergebnis. Mit dem Gesetz bekommen unsere Ehrenamtlichen mehr Zeit, um sich auch außerhalb von Wochenenden und Abendstunden weiterzubilden und zu qualifizieren. Mit dem Gesetz wird das Ehrenamt deutlich gestärkt. Die Sportorganisation ist der größte außerschulische Bildungsträger und möchte dieser Herausforderung durch Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen auch in Zukunft gerecht werden. Diesem Anspruch kommt das Bildungszeitgesetz entgegen, da die Möglichkeit zur Ausbildung von Führungskräften und weiteren Funktionsträgern im Sport verbessert wird. Letztlich kommt dies auch dem Arbeitgeber zugute“, erklärt LSV-Präsident Dieter Schmidt-Volkmar. „Wir fordern allerdings, dass in der Rechtsverordnung zeitnah die Ausbildungsgänge festgelegt werden, für die ein Anspruch auf Bildungszeit besteht. Hier brauchen wir schnell Klarheit.“

Das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit (Sonderurlaubsgesetz) und die damit verbundene unbezahlte Freistellung für maximal zehn Tage pro Kalenderjahr bleiben vom neuen Bildungszeitgesetz unberührt.

Pressekontakt:

Sabine Fauth Referat Kommunikation Landessportverband Baden-Württemberg e. V.

Fritz-Walter-Weg 19

70372 Stuttgart

Tel.: 0711/280 77-853

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.lsvbw.de

Seite 3 von 8