Freitag, 08 Mai 2015 09:16

Holland-Cup 2015

Written by
Rate this item
(0 votes)
Die baden-württembergischen „Speed-Skater“ zeigten ihre Klasse im holländischen Heerde.
 
Mit Kati Rumpus (Aktive Heilbronn ), Ronja Binus, Fabian Dieterle, Patrick Reuter (Jun. A, alle Heilbronn) ,wie mit den Kadetten Lena Bender (TSV Bernhausen) Lena Arens ( Speed-Team Bodensee), und Luca Berti  ( TSV Bernhausen) waren gleich 7 Sportler aus Württemberg am Start.
 
Eine bärenstarke Ronja Binus, die in dieser Saison anstatt Junioren B eine Altersklasse höher in der AK Junioren A startet, bestätigte ihre bestechende Form vom „Internationalen Kriterium“ in Groß Gerau aus der Vorwoche. In ihrer Paradedisziplin fuhr Binus in die Top-10. 
Katharina Rumpus zeigte als zweitbeste Deutsche, dass sie zu den ganz Großen in Europa zählt. Mit einem guten 11. Platz in der Langstrecke, Bei einem international hochklassigen besetzten Feld, eine starke Leistung.
 
Fabian Dieterle und Patrick Reuter aus Heilbronn, beide gesundheitlich angeschlagen, erkämpften sich im starken Feld Plätze in den Top-20. Der starke Dieterle ärgerte im 5000 Punkte-Rennen einmal mehr die “Star-Skater“ aus Columbien.  Patrick Reuter, dieser verletzungsbedingt zwei Wochen pausieren musste, erkämpfte sich einen sensationellen 16 Platz in der europäischen Spitze.
 
Bei den Kadetten fuhr Luca Berti beim 500 Meter Sprint auf Platz 15, in der Langstrecke erreichte der immer stärker werden Berti gute Plätze in den Top-20
 
Lena Bender fuhr nach fast 1,5 Jahren Verletzungspause wieder ein internationales Rennen und zeigte, dass man wieder mit ihr rechnen muss. Wie auch Lena Arens erreichte Lena Bender Platze in den Top-20. Beide Sportlerinnenmussten das 5000 Meter Ausscheidungsrennen wegen Stürze vorzeitig beenden.
Last modified on Freitag, 08 Mai 2015 09:27