Freitag, 01 Juli 2022 11:50

Deutsche Meisterschaft Inline-Speedskating 24.-26.06.2022 in Gera

Written by
Rate this item
(0 votes)

Am vergangenen Wochenende (Freitag, 24.06 bis Sonntag 26.06.) fanden in Gera (Thüringen) die deutschen Einzelstreckenmeisterschaften im Inline-Speedskating statt, wo es unter hochsommerlichen Temperaturen auf der 200 m Asphaltbahn um die Meistertitel sowie Silber und Bronze ging.

Die ARGE Rollsport Baden-Württemberg entsendete 18 Speedskater (13x WRIV / 5x SRIV) zu diesen Meisterschaften. Mit am Start auch Roman Laubhan (SSC Heilbronn) in der Altersklasse AK 70 sowie Martin May (TSUGV Großbettlingen) in der Altersklasse AK 50.

Stark dezimiert war das Starterfeld der Aktiven Klasse, da sich einige Sportler bereits auf dem Weg zu den World Games nach Birmingham (USA) befanden. Darunter auch Larissa Gaiser (TSUGV Großbettlingen).

Camilo Acosta (Arena Geisingen) konnte sich mit zweimal Silber und dreimal Bronze die Gesamtwertung in der Aktiven Klasse sichern. Pia Schwörer (Arena Geisingen) überzeugte auf der Langstrecke in der Altersklasse Junioren Damen mit jeweils einer Silbermedaille über 10.000m Punkte & 10.000m Ausscheidung sowie Bronze über 1000 m. Über 500 m Sprint Ausscheidung erreichte die Langstrecklerin Platz 5. Lea Hadzizulfic (TSV Bernhausen) erreichte den fünften Platz in der 200 m Sprint Verfolgung sowie jeweils Platz 6 über die 10.000m Punkte sowie im 10.000m Ausscheidungsrennen.

Bei den Junioren Herren erreichte Marvin Klotz (SSC Heilbronn) eine Silbermedaille im 1000 m Sprint sowie eine Bronzemedaille über die 200 m Sprint Verfolgung und auch über die 500 m Sprintausscheidung. Vierte Plätze gingen unter anderem auch an Jakob Keitel (TSV Bernhausen) über die 200 m Sprint Verfolgung sowie an Marvin Klotz über die 10.000 m Ausscheidung. Julian Stiller (TSV Bernhausen) rangierte im Mittelfeld über alle Distanzen.

In der Altersklasse der Jugend Damen zeigte Nina Auer (Arena Geisingen) eine sehr starke Leistung mit dreimal Gold über 200 m, 500 m und 1000 m sowie zweimal Silber über 3000 m Punkte sowie 5000 m Ausscheidung und sichert sie sich den Gewinn der Gesamtwertung. Katja Kaiser (Arena Geisingen) erreichte Plätze im Mittelfeld.

Starke Ergebnisse gab es auch bei den Jugend Herren. Maurice Marosi (Speedteam Bodensee) sicherte sich dreimal Gold über die 200 m, 500 m und 1000 m sowie einmal Silber über die 5000m Ausscheidung den Sieg in der Gesamtwertung dieser Altersklasse. Manuel Eppinger (TSUGV Großbettlingen) erreichte einmal Silber über die 500 m sowie einmal Bronze in der 200 m Sprint Verfolgung.

In der Altersklasse der Kadetten konnte sich Lena Majewska (Arena Geisingen) bei den Damen eine Silbermedaille im 500 m Sprint sichern, zudem erreichte sie Platzierungen im vorderen Viertel über die restlichen Distanzen. Lorenz Müller (VfL Ulm) erzielte einen starken vierten Platz im 5000 m Ausscheidungsrennen sowie einen sechsten Platz über die 3000 m Punkte. Alessia Wittmack (Skizunft Kornwestheim) erreichte einen sechsten Platz im 3000 m Punkte Rennen. Vereinskollegin Sofia Güntter (Skizunft Kornwestheim) konnte Plätze im Mittelfeld über die 500 m Sprintausscheidung belegen.

Martin May (TSUGV Großbettlingen) belegte Platz 4 auf 500 m sowie Platz 5 über 1000 m. Roman Laubhahn (SSC Heilbronn) sicherte sich einmal Gold auf 3000 m sowie zweimal Silber auf 500 m sowie 1000 m.

Die Gesamtbilanz der Medaillen (ohne AK 70) konnte mit 6x Gold, 10x Silber und 7x Bronze sowie den Gewinn der Gesamtwertungen in den Altersklassen Aktive Herren durch Camilo Acosta, Jugend Damen durch Nina Auer sowie Maurice Marosi bei den Jugend Herren im Vergleich zum Vorjahr noch mal gesteigert werden.

Nächste wichtige Meilensteine für die Speedskater der ARGE Rollsport Baden-Württemberg sind die World Games in Birmingham USA (Mitte Juli), der Europacup im belgischen Oostende (Mitte August) sowie die Europameisterschaften in Italien Anfang September.

Bericht: Ralf Marosi

Bilder: Sofia Güntter (honorarfrei)

Last modified on Freitag, 01 Juli 2022 12:25