Montag, 10 Juli 2017 10:13

Tobias Wöhrle macht das Dutzend voll

Written by
Rate this item
(0 votes)

Tobias Wöhrle macht das Dutzend voll Downhill-Inlineskater Tobias Wöhrle vom WSV Ebingen (DRIV, Inline-Downhill-Nationalmannschaft) hat sich zum zwölften Mal den Titel des Deutschen Meisters geschnappt. Beim Weltcup-Rennen in Sant’ Ambrogio di Valpolicella/Italien belegte er den fünften Rang, war damit schnellster deutscher Teilnehmer. Allerdings war die Deutsche Meisterschaft für den 38-jährigen Onstmettinger bei der "Ambrose Downhill Challenge" reine Formsache. Sein einziger Konkurrent in der Männer-Klasse, Moritz Nörl, musste berufsbedingt auf das Rennen verzichten. "Deshalb war schon beim Blick auf die Meldeliste klar, dass der Titel an mich gehen würde. Ins Ziel kommen war alles", so Wöhrle. Der DM-Titel bei den Senioren ging an den Allgäuer Theo Frommlet, auf den Wöhrle am Ende einen Vorsprung von rund neun Sekunden herausgefahren hatte.

Nur knapp verpasste Wöhrle beim zweiten Weltcup der Saison einen Platz auf dem Podest. In 3:01,34 Minuten raste er die rund drei Kilometer lange Strecke beim ersten Lauf ins Tal und auf Rang fünf. Im zweiten Durchgang verbesserte er sich zwar auf 3:00,94 Minuten und rückte enger an die vor ihm liegenden Fahrer heran, allerdings blieb es für ihn mit 1,6 Sekunden Rückstand auf den italienischen Sieger Angelo Vecchi bei Rang fünf. Auf den dritten Platz fehlten ihm gerade einmal 0,39 Sekunden.

Im Inline-Cross-Wettbewerb erreicht Wöhrle ebenfalls den fünften Rang. Nachdem er im Halbfinale auf der langen Gerade zwischen der vorletzten und der letzten Kurve die Flucht nach vorne gesucht hatte, wurde er von zwei Rivalen ausgekontert, und so musste er sich mit einem Platz im kleinen Finale begnügen. Dort aber sicherte er sich den Sieg und damit Rang fünf. In der Cross-Gesamtwertung führt der Onstmettinger das Feld punktgleich mit dem Italiener Pablo Tussetto an, im Einzel-Weltcup ist er Dritter.

Foto: Christine Bilecki

Read 863 times