Mittwoch, 17 Juli 2019 11:23

Medaillenregen für WRIV IAD Sportler

Written by
Rate this item
(0 votes)

Inline Alpin und -Downhill: WRIV-Sportler zeigten bei den World Roller Games in Barcelona hervorragende Leistungen

13 von 28 möglichen Medaillen in den Einzelwettbewerben in Inline-Alpin und Inline-Downhill haben Sportler aus WRIV-Vereinen bei den Weltmeisterschaften der Rollsportler in Barcelona geholt.

Bild Teilnehmer aus WRIV Vereinen bei den WRG 2019 in Barcelona: Von links: Mona Sing, Jörg Bertsch, Marco Walz, Lisa Schmid, Mira Börsig, Elea Börsig, Manuela Schmohl, Moritz Doms, Noah Sing, Nationaltrainer Emil Schmohl. Liegend Maximilian Löw. Es fehlt Downhiller Tobias Wöhrle

11 Sportler aus Baden-Württemberg sind bei den World Roller Games (WRG) in Barcelona (Spanien), für die Deutsche Inline Alpin und Inline-Downhill Nationalmannschaften gestartet. Nach 2017 in Nanjing (China) fanden die WRG zum zweiten Mal statt. 4120 Athleten aus 81 Ländern nahmen teil. Eine der hierbei ausgetragenen elf Rollsportdisziplinen war Inline Alpin Skating. An vier Wettkampftagen wurde ein Kombinationswettbewerb, ein Riesentorlauf, ein Slalom und ein Parallelslalom durchgeführt. Im Inline-Downhill fanden Wettbewerbe im Einzelfahren (Time Trail) und Vierer-Cross statt.

Die Athleten sind einige Tage vor Wettkampfbeginn mit zwölf weiteren Sportlern der Inline-Alpin und -Downhill Nationalmannschaften nach Barcelona gereist und haben sich auf die Wettbewerbe vorbereitet. Die Rennen fanden im Park Montjuic auf der Straße „Passeig del Migdia“ statt. Über alle Renntage hinweg hatte man sommerliche Wetterbedingungen mit wolkenlosem Himmel und warmen Temperaturen um 30 Grad. Die Rennstrecke war mit einer konstanten Neigung von etwas über 9 % und einem neuen, feinen Belag sehr schnell. Wie es sich für Weltmeisterschaften gehört, waren die Kurssetzungen nicht einfach. Tolle Wettkämpfe mit viel Action und großer Spannung standen auf der Tagesordnung, mit vielen Stürzen aber zum Glück wenig Verletzungen. An allen Wettkampftagen lagen die Ausfallquoten bei über 30 %.

Die WRG in Barcelona war für die WRIV-Skater ein tolles Erlebnis. Sie haben sich spannende Wettkämpfe auf Augenhöhe mit den weltbesten Inline Alpin Skatern geliefert. Die meisten Athleten würden sich freuen auch 2021 wieder dabei sein zu dürfen, wenn die WRG in Buenos Aires, Argentinien ausgetragen werden.

Ergebnisse im Einzelnen:

Inline-Downhill: Time Trial: 5. Platz Mira Börsig TG Tuttlingen | 29. Platz Tobias Wöhrle WSV Ebingen Cross: 2. Platz Mira Börsig TG Tuttlingen |27. Platz Tobias Wöhrle WSV Ebingen

Inline-Alpin:

Kombination Frauen: 1. Platz Mona Sing SV Winnenden |2. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen |3. Platz Manuela Schmohl SC Unterensingen |6. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen

Kombination Männer: 1. Platz Moritz Doms TG Tuttlingen |2. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn| 4. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn | 7. Platz Noah Sing SV Winnenden

Riesenslalom Frauen: 1. Platz Manuela Schmohl SC Unterensingen | 7. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen |11. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen

Riesenslalom Männer: 2. Platz Moritz Doms TG Tuttlingen | 5. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn |6. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn |8. Platz Noah Sing SV Winnenden

Slalom Frauen: 1. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen |3. Platz Mona Sing SV Winnenden |5. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen

Slalom Männer: 1. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn | 3. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn

Teamslalom: 1. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn (mit Sven Ortel, Ann-Krystina Wanzke, Claudia Wittmann)

Parallelslalom Frauen: 1. Platz Manuela Schmohl SC Unterensingen |4. Platz Mona Sing SV Winnenden | 5. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen | 5. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen

Parallelslalom Männer: 5. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn | 5. Platz Moritz Doms TG Tuttlingen |5. Platz Noah Sing SV Winnenden | 5. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn (5. Platz = im ¼-Finale ausgeschieden)

Medaillenspiegel für WRIV-Sportler 7 x Gold (inkl. eine Teammedaille)| 4 x Silber |3 x Bronze

 

Bericht und Foto: Volker Sing

Read 149 times