Donnerstag, 25 August 2022 15:21

Inline-Alpin Europameisterschaften in Spanien 12.-14.08.2022 - WRIV Sportler räumen bei den Inline-Alpin-Titelkämpfen in Spanien ab

Written by
Rate this item
(0 votes)

Mit tollen Ergebnissen sind die Inline-Alpin-Skater des WRIV von den Titelkämpfen aus Spanien zurückgekehrt. Sie holten drei von vier Meistertiteln, vier Vizemeistertitel und einmal Bronze. Zudem gewann Team Deutschland, welches sich komplett aus Sportlern des WRIV bildete, im Teamwettbewerb. Fünf Frauen und fünf Männer aus WRIV Vereinen haben an den Europameisterschaften in Villablino, Nordspanien teilgenommen. Da die Europameisterschaften im Slalom und Riesenslalom der Schüler und Junioren schon im Juni in der Schweiz stattfanden, waren keine Junioren und nur ein Schüler aus dem WRIV angereist. In Villablino fanden die Europameisterschaften im Slalom für Aktive und Masters statt, im Parallelslalom für die Altersklassen Schüler, Junioren, Aktive und Masters.

Freude pur bei der Siegerehrung. Das deutsche Team gewinnt Gold. Von links: Noah Sing, Mona Heller (beide SV Winnenden), Elea Börsig (TG Tuttlingen) und Jörg Bertsch (TSV Degmarn)

Am ersten Tag stand der Teamslalom auf dem Programm. Jeweils zwei Frauen und zwei Männer starteten für ihre Nation. Gewertet wurde die Summe aus zwei Läufen aller Teammitglieder. Das deutsche Team gewann souverän den Europameistertitel mit über sechs Sekunden Vorsprung auf die Spanier. Polen kam auf Platz drei.

Parallelslalom, Mona Heller gegen Lenka Kesela im Viertelfinale

Der Höhepunkt für die zahlreichen Zuschauer waren die Parallelslalom-Wettbewerbe, die am zweiten Wettkampftag am Morgen mit einem Qualifikationslauf starteten. Direkt danach wurden Sechzehntel- und das Achtelfinale gefahren. Zur besten Sendezeit wurde am Abend Viertel-, Halb- und Finalläufe übertragen. Die Finalläufe fanden bis kurz vor 22.00 Uhr unter Flutlicht statt. Bei den Frauen gewann Mona Heller mit 44 hundertstel Sekunden Vorsprung auf Manuela Schmohl (SC Unterensingen). Bei den Männern wurde Noah Sing Vizeeuropameister und Jörg Bertsch holte Bronze. Am letzten Wettkampftag fanden die Europameisterschaften im Inline-Alpin-Slalom statt. Bei den Frauen belegten drei WRIV Sportlerinnen die Podestplätze. Manuela Schmohl, Mona Heller und Lisa Schmid von der TG Tuttlingen. Luca Gökeler vom TV Unterlenningen wurde Europameister bei den Männern. Noah Sing holte Silber.

Siegerehrung der Männer

Ergebnisse der WRIV Sportler im Einzelnen:

EM Parallelslalom: Schüler: 16. Lias Babinsky // Frauen: 1. Mona Heller (SV Winnenden), 2. Manuela Schmohl (SC Unterensingen), 4. Elea Börsig (TG Tuttlingen), 5. Lisa Schmid (TG Tuttlingen), 9. Laura Durst (TSV Steinenbronn) // Männer: 2. Noah Sing (SV Winnenden), 3. Jörg Bertsch (TSV Degmarn), 6. Maximilian Löw (SV Winnenden), 9. Luca Gökeler (TV Unterlenningen), 17. Moritz Schreiber (TV Neidlingen)

EM Slalom: Frauen: 1. Manuela Schmohl (SC Unterensingen), 2. Mona Heller (SV Winnenden), 3. Lisa Schmid (TG Tuttlingen), 4. Elea Börsig (TG Tuttlingen), 8. Laura Durst (TSV Steinenbronn) // Männer: 1. Luca Gökeler (TV Unterlenningen), 2. Noah Sing (SV Winnenden), 4. Jörg Bertsch (TSV Degmarn), 5. Maximilian Löw (SV Winnenden)

Text und Fotos: Volker Sing

 

Read 121 times