Inline-Alpin und -Downhill

Inline-Alpin und -Downhill (266)

Es wird auch 2017 einen gemeinsamen Inline-Slalom Ba-Wü-Cup der Verbände WRIV und SSV geben.

 Hier die vorläufige, grobe Planung:

07.05.: Winnenden

20.05. oder 21.05. Unterlenningen

18.06.: Nagold

01.07. oder 02.07. Degmarn

30.09.: Steinenbronn

01.10. oder (eher unwahrscheinlich) 03.10. oder (eher noch unwahrscheinlicher) 10.09.: Dettingen B

Bei den Rennen in Winnenden, Unterlenningen und Steinenbronn wird zusätzlich noch ein Regio-Cup ausgetragen.

Das Finale des Regio-Cup findet in Steinenbronn statt.

Bei Traumhaftem Herbstwetter am Sonntag früh reisten wieder viele Inline_Alpin Sportler nach Steinenbronn um beim Saisonfinale dess BaWü Inline Cup dabei zu sein und noch einmal vor Puplikum ihr können im Slalomparcours zu zeigen und Punkte zu sammeln. Die Wiesenstrasse an der Sandäcker Sporthalle war zur Slalom Rennstrecke umgebaut wo pünktlich um 11:00 Uhr der Moderator Sven Wiesler das Rennen höchst Persönlich eröffnete.

Alle Altersklassen von den unter 6 Jährigen bis zu den Masters war alles vertreten und präsentierten ihren Sport. Alles lief reibungslos und ohne Verletzungen ab, was einen zügigen Rennverlauf bescherte.

Marco Walz wurde mit einer list auf die Rennstrecke gelockt und dort, zu seiner Überraschung, mit reichlich Sonnenblumen von Inline Kindern beschenkt. Um ihn für seine Leistung, dem Sieg der Weltcupgesammtwertung zu Ehren.

Herr Grob vom Gewerbe und Handelsverein Steinenbronn überreichte in diesem Rahmen noch einen Sponsorenscheck an die Inlineabteilung des TSV Steinenbronn.

Bericht und Fotos: Martina Schleger

anbei die Ausschreibung zum Finale im Ba-Wü Inline Slalom-Cup in Steinenbronn.

Zur Anmeldung im Slalom und Kids-Kids Cup bitte die beigefügten Excel-Tabellen ausfüllen und vereinsweise bis Mi. 21.09.2016 20:00 Uhr an folgende Mail-Adresse schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage des TSV-Steinenbronn: https://www.tsv-steinenbronn.de/ski-inline/

2016_BaWue-Cup_Ausschreibung_Steinenbronn.pdf

Anmeldung_BaWue-Cup.pdf

Anmeldung_Kids-Cup.pdf

Donnerstag, 28 Juli 2016 07:59

Martin Mertens am 23.07.2016 verstorben

Written by

Martin Mertens war viele Jahre Mitglied im SF Großerlach, war Sportler und Trainer.

Für den WRIV entwarf und druckte er über seine Werbeagentur Standfahnen für Veranstaltungen und WRIV-Aufkleber.

Am 23.05.2009 organisierte er einen Europacup im Inline-Alpin-Slalom in Weinstadt – im Auftrag und unter der Schirmherrschaft des damaligen IAEC (Inline-Alpin-Europacup-Comitee) des DRIV.

Für den DRIV war Martin Mertens von 2007 bis 2013 Mitglied im Vorstand der SK-SIA; anfangs als Referent für Presse/Öffentlichkeitsarbeit/Marketing, später als Referent für Medien und Werbung. So erstellte er Präsentationsmappen für alle Sportarten der SK-SIA, mehrere Promoflyer für die Inline-Alpin-Nationalmannschaft bis hin zu einer Bewerbungs-Präsentation an die FIRS für die Aufnahme aller Inline-Alpin-Disziplinen in den Weltverband.

Martin Mertens war ein stets freundlicher und fairer Sportkollege. Immer bereit, anderen zu helfen und er hat sich immer für den Sport und die Sportler eingesetzt.

Als begnadeter Fotograf behalten wir viele Fotos von Inline-Alpin-Rennen und Veranstaltungen im Gedächtnis.

Norwegen war schon immer das Traumland von Martin Mertens, wohin er zuletzt dann auch 2013 auswanderte. Leider war es ihm nicht vergönnt, noch viele Jahre und seinen Lebensabend dort zu verbringen, er wird jedoch auf seinen eigenen Wunsch hin seine letzte Ruhestätte dort finden.

Wir werden Martin Mertens immer in guter und freundschaftlicher Erinnerung behalten

Gabriele Lenz

i.A. des WRIV

Das letzte Pfingstferien-Wochenende wurde genutzt, um das 4. Trainingslager für den Baden Württembergischen Inline Kader durc zuführen.

Am Freitag, 27.5.2016, gegen 16:00 trafen sich die Sportler und Trainer des Inline-Alpin Bawü-Kaders am Übernachtungsstandort im Naturfreundehaus "Donauversickerung", um das Gepäck ab zu laden und sich zur Weiterfahrt an die Trainingsstrecke nach Liptingen zu ammeln.

Gegen 17:00 konnte das Kadertraining beginnen. Gegen 19:00 nach dem Abbau gings gemeinsam zum Abendessen nach Möhringen in das Gasthaus Löwen, danach wieder ins Naturfreundehaus zur Übernachtung.

Am Samstagfrüh wurde um 8:00 gefrühstückt, damit pünktlich um 9:30 das Training in Liptingen beginnen konnte. Das Wetter verlangte den Sportlern und Trainern einiges ab, es war kalt und regnete. Das Mittagessen an der Trainingsstrecke, vorbereitet von Stephanie Prinzing, war eine willkommene Pause von der Nässe und Kälte. Gegen 13:30 wurde das Training wieder aufgenommen, gegen 15:30 wurde auf die Strecke "Bauschutt" gewechselt und mit Startübungen von der Rampe fortgeführt. Um 17:00 wurde der Trainingstag beendet und es blieb etwas Freizeit zum Lesen oder Ausruhen, bevor zum Abendessen nach Möhringen ins Gasthaus Löwen gefahren wurde.

Sonntag früh gings nach dem Frühstück an die Strecke Wittohsteige nach Tuttlingen. Gegen 12:00 wurde dann nochmal der Trainingsplatz gewechselt nach Gosheim an die Sturmbühlstrecke. Vor dem Training ging es aber noch zum Mittagessen in den Gasthof Krone in Gosheim.

Ab 14:15 wurde dann wieder fleißig die Parallelslalom-echnik trainiert, so dass gegen 17:00 das Trainingslager pünktlich beendet werden konnte und die Teilnehmer vom erfolgreichen Trainingslager verabschiedet werden konnten.

Bericht: Martina Schleger

Fotos: Julia Schleger

Seite 3 von 19