Montag, 03 April 2017 11:13

Stuttgart startet erfolgreich in die Bundesligasaison / Auftritt bei Sport im Dritten

Written by

Köln im grünen Trikot, Stuttgart in Weiß.

Foto mit Genehmigung von Olivier Vax

Nach einem hart umkämpften Spiel, gewinnen die Stuttgart Valley Rollergirls ihr erstes Bundesligaspiel gegen Köln mit 156 zu 108 Punkten.

Der Start war denkbar schlecht. Bei der ersten Bundesliga-Begegnung des Jahres kamen die Stuttgarterinnen ohne Stammjammer Polly Purgatory und Luna Rouge nach Karlsruhe, wo das Auswärtsspiel am vergangnen Samstag ausgetragen wurde. Der Nachwuchs durfte ran und musste zeigen, was in ihm steckt. Der tat sich bei der hochklassigen Begegnung allerdings schwer. Zwar verhinderte die Stuttgarter Defense oft sehr lange, dass die gegnerischen Jammer aus dem Pack kamen, doch auch die eigenen Jammer taten sich sehr schwer. Häufig brauchten auch sie sehr lange, um ihren Initial Pass zu vollenden, um sich dann auf Punktejagd zu begeben. Die erste Halbzeit war ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, dass nach 30 Minuten mit einem Stuttgarter Rückstand von 56 zu 50 Punkten in die Halbzeitpause ging. Ähnlich startete die zweite Halbzeit und es sollte noch 20 Minuten dauern bis Stuttgart richtig aufdrehte. In den letzten zehn Minuten war Köln sichtlich müde gespielt und konnte gegen die Stuttgarter Defense nichts mehr ausrichten. Die Jammer Maidi on Sk8s und Baba Jaga holten Punkt um Punkt, so dass es am Ende ein klarer Stuttgarter Sieg mit 156 zu 108 Punkten war.

Am Sonntagabend gab es dann noch ein TV-Highlight. Denn Sport im Dritten berichtete über die Bundesliga-Begegnung und Pogo Galore, Maidi on Sk8s und Public Enemy überzeugten live im Studio, warum Roller Derby der beste Sport der Welt ist.

Last modified on Dienstag, 04 April 2017 12:18