Gabriele Lenz

Einladung zum Inline-Slalom-Rennen am 21.09.2019 in Steinenbronn.

Das Rennen ist für Nachwuchsläufer gedacht und wird für den Regio-Cup der Sportregion Stuttgart gewertet.

Gerne können auch Läufer außerhalb der Stuttgarter Region teilnehmen (ohne in die Cup-Gesamtwertung zu kommen).

Ausschreibung RegioCup Steinenbronn 2019.pdf

Sonntag, 04 August 2019 10:08

Deutsche Meisterschaft Rollkunstlauf

Gruppenfoto:

Foto von A. Felchle

Ergebnisse unter: https://www.rollkunstlauf-driv.de/mobile/

Die deutschen Meisterschaften im Kürlaufen wurden in der Groß-Sporthalle im hessischen Ober-Ramstadt durchgeführt. Bereits zum zweiten Mal fanden die nationalen Wettbewerbe im Pflichtlaufen und im Kürlaufen getrennt an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten statt. Das nationale Championat im Pflichtlaufen wurde bereits im April in Freiburg ausgetragen.

Bei den Wettkämpfen in den Kategorien der Meisterklasse, Junioren, Jugend und Schüler waren 230 Sportler im Einzel, Paarlauf, Rolltanzen, Solotanzen, Formationslaufen sowie Inline am Start. Aus Württemberg konnten sich 20 Rollsportler für die Teilnahme qualifizieren.

Die 18-jährige süddeutsche Meisterin Natalie Rothenbächer (REV Heilbronn) war altersbedingt zum ersten Mal in der Meisterklasse am Start. Obwohl sie aufgrund ihrer tänzerischen und musikalischen Präsentation bei den Programm-Componten die zweithöchste Punktzahl erreichte, musste sie sich am Ende in einem starken Feld wegen Fehlern in der technischen Ausführung mit Platz fünf zufrieden geben. Erstmals wurde bei diesem Championat das neue Wertungssystem RollArt angewandt. Danach gibt es keine A- und B-Noten mehr, sondern alles wird in Punkte gefasst und ähnelt dem System beim Eiskunstlaufen.

Der süddeutsche Juniorenmeister Robin Gerstenmaier musste sich trotz einer guten Kürpräsentation seinem ewigen Konkurrenten Robin Rücker aus Rheinland-Pfalz beugen und wurde Zweiter bei den Junioren.

Bei den Schülern konnten sich die beiden Starterinnen vom RRV Bad Friedrichshall Viktoria Fox (Jahrg.2004/05) auf Platz zehn und Ilayda Ayalp (Jahrg.2006/07) auf Rang acht in riesigen Teilnehmerfeldern hervorragend platzieren.

Bei den Schülern C (Jahrg.2008/09) kam Colleen Fox vom REV Heilbronn bei 21 Starterinnen auf den erfreulichen Rang sechs. Die beiden Jüngsten des insgesamt 20 Teilnehmer umfassenden Teams aus dem Ländle, die neunjährigen Talente Una Hadzic vom REV Heilbronn und Mira Gergeni vom RSV Nattheim kamen bei den Schülern D bei ihrem ersten nationalen Einsatz auf die Ränge sechs und zehn.

Die Solotänzerinnen von der SV Winnenden Ksenia Gelbing, Valentina Markakis und Lilly-Florentina Felchle waren bei den Schülern B und C in kleinen Feldern am Start. Eine Silbermedaille bei den Kadetten gewann Viktoria Krez (REVH) in der Kategorie Inline. Die Teilnehmerzahlen in dieser Trend-Sportart bleiben jedoch weiterhin stark hinter den Erwartungen zurück.

Am erfolgreichsten bei diesem nationalen Championat waren in diesem Jahr die Landesverbände aus Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen.

Bericht: Sigrid Seeger-Losch

Nominierungen SDBNP 2019.pdf

Info Schülerformation: Voraussetzung für einen Start ist die Figurenläuferprüfung

Für den Wettbewerb wird ein ärztliches Attest benötigt. Angelika Ohlau

SK-RK im WRIV

Nominierungen DTP 2019.pdf

Info Schülerformation: Voraussetzung für einen Start ist die Figurenläuferprüfung

Für den Wettbewerb wird ein ärztliches Attest benötigt.

Angelika Ohlau SK RK im WRIV

Das Ministerium für Soziales und Integration informiert mit beigefügtem Flyer über die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der Freistellung für eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit nach dem Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit.

Ehrenamt in der Jugendarbeit und.pdf

Ehrenamt_in_der_Jugendarbeit_Flyer_2019.pdf

reglement_RegioCup_2019.pdf

Inline-Slalom-Rennen in Winnenden am 11.08.2019.

Das Rennen ist für Nachwuchsläufer gedacht und wird für den Regio-Cup der Sportregion Stuttgart gewertet.

Gerne können auch Läufer außerhalb der Stuttgarter Region teilnehmen (ohne in die Cup-Gesamtwertung zu kommen).

Bittet leitet die Ausschreibung in Euren Vereinen und an Interessierte weiter.

Viele Grüße Volker Sing -- Vorsitzender Sportkommission Inline-Alpin und -Downhill

Württembergischer Rollsport- und Inline-Verband e.V.

2019-Ausschreibung-RegioCup-Winnenden.pdf

2019-Datenschutz-Haftung-Bildrechte.pdf

Mittwoch, 17 Juli 2019 11:23

Medaillenregen für WRIV IAD Sportler

Inline Alpin und -Downhill: WRIV-Sportler zeigten bei den World Roller Games in Barcelona hervorragende Leistungen

13 von 28 möglichen Medaillen in den Einzelwettbewerben in Inline-Alpin und Inline-Downhill haben Sportler aus WRIV-Vereinen bei den Weltmeisterschaften der Rollsportler in Barcelona geholt.

Bild Teilnehmer aus WRIV Vereinen bei den WRG 2019 in Barcelona: Von links: Mona Sing, Jörg Bertsch, Marco Walz, Lisa Schmid, Mira Börsig, Elea Börsig, Manuela Schmohl, Moritz Doms, Noah Sing, Nationaltrainer Emil Schmohl. Liegend Maximilian Löw. Es fehlt Downhiller Tobias Wöhrle

11 Sportler aus Baden-Württemberg sind bei den World Roller Games (WRG) in Barcelona (Spanien), für die Deutsche Inline Alpin und Inline-Downhill Nationalmannschaften gestartet. Nach 2017 in Nanjing (China) fanden die WRG zum zweiten Mal statt. 4120 Athleten aus 81 Ländern nahmen teil. Eine der hierbei ausgetragenen elf Rollsportdisziplinen war Inline Alpin Skating. An vier Wettkampftagen wurde ein Kombinationswettbewerb, ein Riesentorlauf, ein Slalom und ein Parallelslalom durchgeführt. Im Inline-Downhill fanden Wettbewerbe im Einzelfahren (Time Trail) und Vierer-Cross statt.

Die Athleten sind einige Tage vor Wettkampfbeginn mit zwölf weiteren Sportlern der Inline-Alpin und -Downhill Nationalmannschaften nach Barcelona gereist und haben sich auf die Wettbewerbe vorbereitet. Die Rennen fanden im Park Montjuic auf der Straße „Passeig del Migdia“ statt. Über alle Renntage hinweg hatte man sommerliche Wetterbedingungen mit wolkenlosem Himmel und warmen Temperaturen um 30 Grad. Die Rennstrecke war mit einer konstanten Neigung von etwas über 9 % und einem neuen, feinen Belag sehr schnell. Wie es sich für Weltmeisterschaften gehört, waren die Kurssetzungen nicht einfach. Tolle Wettkämpfe mit viel Action und großer Spannung standen auf der Tagesordnung, mit vielen Stürzen aber zum Glück wenig Verletzungen. An allen Wettkampftagen lagen die Ausfallquoten bei über 30 %.

Die WRG in Barcelona war für die WRIV-Skater ein tolles Erlebnis. Sie haben sich spannende Wettkämpfe auf Augenhöhe mit den weltbesten Inline Alpin Skatern geliefert. Die meisten Athleten würden sich freuen auch 2021 wieder dabei sein zu dürfen, wenn die WRG in Buenos Aires, Argentinien ausgetragen werden.

Ergebnisse im Einzelnen:

Inline-Downhill: Time Trial: 5. Platz Mira Börsig TG Tuttlingen | 29. Platz Tobias Wöhrle WSV Ebingen Cross: 2. Platz Mira Börsig TG Tuttlingen |27. Platz Tobias Wöhrle WSV Ebingen

Inline-Alpin:

Kombination Frauen: 1. Platz Mona Sing SV Winnenden |2. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen |3. Platz Manuela Schmohl SC Unterensingen |6. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen

Kombination Männer: 1. Platz Moritz Doms TG Tuttlingen |2. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn| 4. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn | 7. Platz Noah Sing SV Winnenden

Riesenslalom Frauen: 1. Platz Manuela Schmohl SC Unterensingen | 7. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen |11. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen

Riesenslalom Männer: 2. Platz Moritz Doms TG Tuttlingen | 5. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn |6. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn |8. Platz Noah Sing SV Winnenden

Slalom Frauen: 1. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen |3. Platz Mona Sing SV Winnenden |5. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen

Slalom Männer: 1. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn | 3. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn

Teamslalom: 1. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn (mit Sven Ortel, Ann-Krystina Wanzke, Claudia Wittmann)

Parallelslalom Frauen: 1. Platz Manuela Schmohl SC Unterensingen |4. Platz Mona Sing SV Winnenden | 5. Platz Lisa Schmid TG Tuttlingen | 5. Platz Elea Börsig TG Tuttlingen

Parallelslalom Männer: 5. Platz Jörg Bertsch TSV Degmarn | 5. Platz Moritz Doms TG Tuttlingen |5. Platz Noah Sing SV Winnenden | 5. Platz Marco Walz TSV Steinenbronn (5. Platz = im ¼-Finale ausgeschieden)

Medaillenspiegel für WRIV-Sportler 7 x Gold (inkl. eine Teammedaille)| 4 x Silber |3 x Bronze

 

Bericht und Foto: Volker Sing

Freitag, 28 Juni 2019 09:50

Satzung des WRIV 2019

Die neue Satzung des WRIV wurde bei der Mitgliederversammlung am 16.02.2019 in Stuttgart verabschiedet und mit Datum vom 05.07.2019 im Vereinsregister des Amtsgerichts Stuttgart eingetragen

Damit ist die Satzung gültig

2019-04-21 - Satzung 2019_nach Bestätigung vom Registergericht.pdf